Cialis Rezeptfrei

cialis rezeptfrei bestellenAktiver Wirkstoff: Tadalafil
Arzneimittelgruppe: Behandlung erektiler Dysfunktion

1. Was ist Cialis?

Cialis ist ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung erektiler Dysfunktion. Weitere Begriffe hierfür sind Erektionsstörung und Impotenz. Davon spricht man, wenn ein Mann aus psychischen oder körperlichen Gründen nicht mehr in der Lage ist einen erigierten Penis zu erhalten. Damit ist dann auch der Geschlechtsverkehr für den Mann nicht mehr möglich. Cialis ist ein Medikament, mit dem es wieder möglich ist, einen ausreichend harten Penis zu erlangen um wieder Geschlechtsverkehr zu verüben.

Cialis enthält den Wirkstoff Tadalafil und zählt zu der Gruppe der PDE-5 Hemmer, die den Abbau von cGMP hemmen. Erhältlich ist es in den Wirkungsstäken 2,5 mg, 5 mg, 10 mg und 20 mg. Vertrieben wird das Medikament durch das Unternehmen Lilly Pharma.

2. Wie wird Cialis angewendet?

Cialis wird unzerkaut und mit etwas Wasser eingenommen. Die Nahrungszufuhr beeinflusst die Wirkung des Medikamentes nicht, Alkohol jedoch beeinträchtigt eine Erektion und sollte daher vermieden werden. Die Einnahme des Medikamentes im Zusammenhang mit fetthaltigem Essen führt zu einer verzögerten Wirksamkeit und sollte daher ebenfalls vermieden werden.

Cialis sollte spätestens 30 Minuten vor der sexuellen Aktivität eingenommen werden. Eine tägliche Anwendung ist bei diesem Medikament nach Absprache mit einem Arzt möglich, dabei sollte die Dosis von 5 mg nicht überschritten werden. Bei einer regelmäßigen Einnahme muss darauf geachtet werden, dass das Medikament zu gleichen Zeiten eingenommen werden sollte.

Online Apotheke Dosierung Preis (inkl. Konsultation)
Dokteronline.com Ab Cialis 10 mg 2 Tabl. Ab € 72,00

3. Wie wirkt Cialis?

Die Wirkung von Cialis tritt nach ca. 1 Stunde auf und hält dann 24 – 36 Stunden an. Eine erneute Einnahme sollte erst nach vollständigem Abklang der Wirkung erfolgen um Nebenwirkungen zu vermeiden. In dem Wirkungszeitraum sind mehrere Erektionen möglich. Durch die lange Wirkungsdauer hat dieses Medikament auch einen treffenden Spitznamen erhalten: Die Wochenendpille. Der Wirkstoff Tadalafil zählt zu den PDE-5 Hemmern, der dafür verantwortlich ist, den cGMP Gehalt in den Blutgefäßen zu erhöhen, wodurch sich die Gefäßwände entspannen und die Blutzufuhr in den Schwellkörpern im Penis erleichtert wird.

Sobald es dann zu einer sexuellen Erregung kommt, ist der Mann in der Lage einen erigierten Penis zu bekommen und diesen während des Geschlechtsverkehrs auch zu behalten. Sollte keine sexuelle Erregung erfolgen, ist das Medikament wirkungslos. Dies hat den Vorteil, dass keine Dauererektion zustande kommt. Durch Cialis ist es dem Mann wieder möglich ein spontanes Sexleben zu führen, auf Grund der langen Wirkungsdauer.

4. Welchen Nutzen hat Cialis in Studien gezeigt?

Es wurden bisher 2 Studien über den Wirkstoff Tadalafin veröffentlicht. Eine Studie erstreckte sich über 12 Wochen, in der 268 Patienten teilnahmen. Die Männer hatten ein Durchschnittsalter von 56 Jahren. Eine Voraussetzung für die Teilnahme an der Studie war die Tatsache, dass die Patienten mindestens 3 Monate an einer erektilen Dysfunktion litten.

Es wurde eine sehr geringe Abbruchrate auf Grund der eingetretenen Nebenwirkungen vermerkt.
In einer Beobachtungsstudie wurden 234 Patienten ein Jahr, und 238 Patienten zwei Jahre lang getestet. In dieser Studie wurden den Männern täglich 5 mg Tadalafin verabreicht. Nach Ablauf der Studie berichteten 58 % der Teilnehmer eine verbesserte erektile Funktion. Außerdem wurde die gute Verträglichkeit des Medikamentes vermerkt. Alle Studien wurden mit einer Placebokontrolle durchgeführt, was einen Vergleich möglich gemacht hat. Das Fazit der Studien ist eindeutig: Cialis ist eindeutig zur Behandlung erektiler Dysfunktion geeignet.

cialis bestellen

Jetzt Cialis bestellen

5. Welche Risiken sind mit Cialis verbunden?

Kontraindikatoren:

  • Herzerkrankung
  • Schlaganfall oder Herzinfarkt in den letzten sechs Monaten

Wechselwirkungen:

  • Eine vermischte Einnahme verschiedener Potenzmittel sollte unterlassen werden

Nebenwirkungen:

  • Muskelschmerzen
  • Sodbrennen
  • verstopfte Nase
  • Schwindel
  • Bauchschmerzen
  • Sehstörungen
  • Atembeschwerden
  • vermehrtes Schwitzen
  • Penisblutungen
  • Nasenbluten
  • Ohnmacht
  • Krampfanfälle
  • rote Augen
  • Nesselsucht

Die meisten Nebenwirkungen klingen nach einiger Zeit wieder ab, sollte dies nicht der Fall sein, ist ein Arzt zu konsultieren und die Anwendung des Medikamentes unverzüglich abzubrechen.

Schwangerschaft:
Das Medikament ist nicht dafür geeignet, von Frauen eingenommen zu werden. Die Nebenwirkungen bei Frauen sind unberechenbar. Die Einnahme dieses Medikaments ist jedoch nicht bedenklich, wenn der Partner schwanger ist.

Alkohol:
Während der Behandlung ist von Alkohol abzusehen, da dieser eine Erektion stark beeinträchtigen kann.

Straßenverkehr:
Da nach der Einnahme Nebenwirkungen auftreten können ist es ratsam, 2 – 3 Stunden nicht am Straßenverkehr teilzunehmen. Das Bedienen von schweren Maschinen sollte ebenfalls zunächst unterlassen werden.

6. Aufbewahrung und Entsorgung

Cialis muss trocken und kühl gelagert werden. Direkte Sonneneinstrahlungen sollten vermieden werden. Die leere Verpackung kann mit dem normalen Hausmüll entsorgt werden. Cialis kann hier rezeptfrei bestellt werden.


Cialis informationen »